Publ.: OSTEUROPA Recht 4/23 ‘Festgabe zum Andenken an Christian Alunaru’

Eingereicht am: 08.07.2024
Eingereicht von: Sebastian Lambertz / presse@dgo-online.org

Heft 4/2023 von OSTEUROPA-Recht ist dem Andenken an den rumänischen Rechtwissenschaftler Christian Alunaru gewidmet. Alunaru baute Brücken zwischen der rumänischen und der internationalen Wissenschaft und trug entscheidend dazu bei, dem westlichen Publikum die osteuropäische Wissenschaft zugänglich zu machen. Ganz in diesem Sinne versammelt Band 4/23 Beiträge renommierter Autor*innen aus dem östlichen Europa, die mehrheitlich Teil des Wiener Arbeitskreises waren, dem auch Alunaru angehörte. Die Aufsätze decken somit eine große Bandbreite zivilrechtlicher Fragestellungen aus einzelnen Ländern wie Polen, Tschechien und der Ukraine ab. Weitere Texte behandeln global relevante und historische Fragestellungen.

Inhalt

Lajos Vékás
Über die Privatrechtskodifikationen im kulturhistorischen Spiegel

Jan Hurdík
In memoriam of Professor Christian Alunaru. The principle of Public Order in the Czech Civil Law

Tatjana Josipović
Short-Term Rentals in Multi-Owned Buildings – Interplay between Public and Private Restrictions on the Provision of Short-term Accomodation Services

Róbert Dobrovodský
Klauselkontrolle im slowakischen Verbrauchervertragsrecht

Piotr Bilinski
Lawyers in the Service of Clio – Historians of Polish Law at the Jagiellonian University at the Turn of the Nineteenth Century and Their Historical Research

Nataliia Kvit/Volodymyr Kossak
Leihmutterschaft in der Ukraine: Probleme der gesetzlichen Regelung, Analyse der Rechtsprechung

Christian von Bar
Was schützt das Privatrecht vor Fehlinterpretationen? Prolegomena zu einem gemeineuropäischen Methodenrecht für das Privatrecht

Weiterführende Informationen unter: https://www.nomos-elibrary.de/10.5771/0030-6444-2023-4-420/ueber-die-privatrechtskodifikationen-im-kulturhistorischen-spiegel-jahrgang-69-2023-heft-4?page=1
Veröffentlicht am:
Rubrik: Hinweise
Tagesredaktion: Nicole Pörschmann