Termin: Gespräch „Die Linke in der Ukraine nach zwei Jahren Krieg“, Berlin 25.02.2024

Eingereicht am: 12.02.2024
Eingereicht von: Lance Bradley / lance.bradley@rosalux.org

Am 24. Februar 2022 griff Russland die gesamte Ukraine an. Seitdem hat sich auch das Leben vieler ukrainischer Linker radikal geändert. Sei es, dass sie vor dem Krieg flohen, Genoss*innen in der Armee dienen oder sie einfach mit der ständigen Bedrohung leben müssen. Nichtsdestotrotz führen Linke in der Ukraine auch in Kriegszeiten ihre politische Arbeit fort.

Ein Beispiel hierfür ist das Medienprojekt Spilne / Commons, mit dem die Rosa-Luxemburg-Stiftung seit vielen Jahren zusammenarbeiten. In Kriegszeiten werden regelmäßig Analysen der sozialen Lage in der Ukraine der Folgen des Krieges für die Menschen in der Ukraine veröffentlicht. Eine Auswahl der Texte wurde nun auf Englisch veröffentlicht. Wir werden diese Ausgabe erstmals in Deutschland in Kooperation mit Spilne / Commons vorstellen. Dazu sprechen wir am 15.02.2024 von 19:00-20:30 in der Bibliothek der Rosa-Luxemburg-Stiftung mit Anastasia Riabchuk und Stas Serhiyenko aus dem Redaktionsteam von Spilne / Commons über die aktuelle Lage in der Ukraine, insbesondere der Linken in der Ukraine.

Weiterführende Informationen unter: https://www.rosalux.de/veranstaltung/es_detail/QNXX6/die-linke-in-der-ukraine-nach-zwei-jahren-krieg?cHash=91db7626642a2b9974873f4ffb8520ca
Veröffentlicht am:
Rubrik: Kalender
Tagesredaktion: Katharina Meyer