Podcast: Perspektyvy – Gespräche mit Kunstschaffenden aus Belarus

Eingereicht am: 12.07.2022
Eingereicht von: Judith Geffert

Im Sommer 2020 gingen von Belarus aus beeindruckend hoffnungsvolle Bilder um die Welt. Seitdem folgen erschütternde Nachrichten von Brutalität und diktatorischer Willkür. Immer wieder macht uns das sprachlos. Aber wir wollen das Schweigen nicht gewinnen lassen. Gemeinsam mit belarusischen Künstler:innen in Residenz am Zentrum für Kunst und Urbanistik (ZK/U) in Berlin erkunden wir, was uns verbindet, wenn wir uns direkt als Menschen begegnen.

Wir, das sind Peggy Lohse, schreibende, fotografierende und übersetzende Journalistin aus Frankfurt (Oder), und Judith Geffert, Kulturwissenschaftler:in und freie Radioautor:in. In drei Folgen sprechen wir über die Themen, die unsere Gäst:innen selbst mitbringen: Kultur in Kleinstädten; Streik und Solidarität; Freak-Kultur und postsozialistischer Überlebensmodus. Wir tauchen ein in belarusische Musik, geben Kulturtipps mit und suchen trotz der Schwere unserer Themen immer wieder Momente der Leichtigkeit.

Ihr findet uns auf Spotify, Apple Podcasts und Anchor.

Perspektyvy [pɪrspɪktɨvɨ] ist ein Podcast-Format im Rahmen des Projektes CETKA des ZK/U Berlin, gefördert durch das Auswärtige Amt.

Weiterführende Informationen unter: https://anchor.fm/perspektyvy
Veröffentlicht am:
Rubrik: Bildung, Hinweise
Tagesredaktion: Alexander Horn